Das Team

Simone Lamprecht
Simone Lamprecht

Simone Lamprecht

Seit vielen Jahren arbeite ich schon im Bereich der Psychiatrie und habe dort stationäre, teil-stationäre und ambulante Arbeitsfelder kennengelernt.

Zusammen mit meinen Kollegen werde ich Dir gerne in Deinem Lebensalltag zur Seite stehen, insbesondere dann, wenn es Dir einmal nicht so gut geht und es einige Herausforderungen zu bewältigen gibt.

Wir werden gemeinsam versuchen, Deine Ziele und Vorstellungen Schritt für Schritt anzugehen und nach Lösungsmöglichkeiten suchen.

Dafür begleite ich Dich in allen Lebensbereichen, in denen Du Unterstützung brauchst und stehe Dir mit Rat und Tat zur Seite.

Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen und ein Stück Deines Lebensweges begleiten zu dürfen.

Karolina Kujoth
Karolina Kujoth

Karolina Kujoth

Ich bin Sozialarbeiterin mit dem Schwerpunkt auf Sozialpsychiatrie und arbeite schon lange mit Menschen, die an einer psychischen und Sucht-Erkrankung leiden. Im Haus Trialog arbeite ich erst seit Oktober 2021 und kenne es daher sehr gut, wenn man ein neues Lebenskapitel beginnt. Ich freue mich, dich kennenlernen zu dürfen und dich in verschiedenen Lebensabschnitten zu begleiten. Gerne unterstütze ich dich bei schulischen, beruflichen und natürlich freizeitgestalterischen Angelegenheiten, den Alltag mit dir zu erleben und vielleicht dich auch zum Sport zu motivieren.

Und wenn du auch einfach nur mal ein offenes Ohr brauchst: Ich bin da für dich!

Mango
Mango

Mango

„Hi, ich bin Mango, ein ausgebildeter Therapiehund, und freue mich dich bald kennenlernen zu können! Meistens begrüße ich alle recht laut und grunzend mit meiner Lieblingsente, was sich ganz schön merkwürdig anhört. Aber das ist so mein Ding. Manchmal bin ich auch etwas unsicher und schenke dir dann trotzdem einen Vertrauensvorschuss, in dem ich durch die Beine laufe. Meine Co-Therapeutin Frau Kujoth kann dir dann aber auch alles nochmal erklären … also nicht, dass du dich wunderst.
Man sagt zu mir, dass ich ein aktivierender Hund bin, der dich auf jeden Fall zum Lachen bringen wird. Und wenn dir mal nicht zu Lachen zumute sein sollte, bin ich für dich da und werde versuchen dich zu trösten.“

Marcel Knape
Marcel Knape

Marcel Knape

Hallo
Ich bin Pädagoge und seit März 2019 im Haus Trialog tätig. Vorher habe ich in vielen verschiedenen Bereichen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen gearbeitet. Hierbei ist und war es mir immer wichtig mit den Ressourcen der jungen Menschen zu arbeiten und gemeinsam Ziele zu erarbeiten und diese umzusetzen.

Ich freue mich dich kennenzulernen und dir in allen Lebenslagen zur Seite zu stehen. Gerne helfe ich dir dabei deine Ziele und Wünsche bestmöglich umzusetzen, diese nicht aus den Augen zu verlieren und dich bestmöglich zu fördern und zu unterstützen!

Marcel

Stefanie Laske
Stefanie Laske

Stefanie Laske

Ich arbeite seit April 2017 als Psychologische Psychotherapeutin (VT) im Haus Trialog. Vorher habe ich 3 Jahre in einem Akutkrankenhaus für psychische Störungen gearbeitet und konnte dort viele Erfahrungen im Umgang mit psychische Erkrankungen und Krisen sammeln.
Im Haus Trialog biete ich wöchentliche Gespräche an, in denen Du Dich mit Deinen Sorgen und Ängsten vertrauensvoll an mich wenden kannst. Dabei liegt es mir besonders am Herzen, Dich in Deiner Individualität ernst zu nehmen und mit Dir gemeinsam alle Facetten Deiner Erkrankung zu verstehen, dass Du langfristig ein gesundes und stabiles Leben führen kannst.

Mit Deinen Eltern oder Angehörigen finden ebenfalls regelmäßige Gespräche statt. Ich freue mich darauf, Dich persönlich kennenzulernen.

 

Patrick Korte
Patrick Korte

Patrick Korte

Hallo ich bin Patrick Korte, ich bin Profiboxer und arbeite seit Juni 2018 halbtags in der Stiftung. Ich versuche, euch individuell sportlich zu aktivieren und stehe euch dabei als „Personal Trainer“ zur Seite. 

Katja Waldschmidt

Ich habe schon viel Unterschiedliches im Leben gemacht und das sehr gerne. Seit einigen Jahren bin ich in der Buchhaltung / Verwaltung gelandet. Gelernt habe Ich dafür IHK-Fachkraft für betriebliches Rechnungswesen.

In der Stiftung bin ich seit 2012. In meinem Leben davor, war ich Friseurmeisterin /Visagistin und auch Sozialpädagogin. Merkwürdig, wie das Leben so spielt. Früher hätte ich an Buchhaltung keinen Spaß gefunden. So entdeckt und ändert man sich. Immer wieder.

Ich bin sehr froh darüber, hier in der Stiftung zu arbeiten; ich liebe meinen Beruf und zugleich erlebe ich die Menschen hier. Das ist toll. Wirklich. Ihr seid toll. Ach ja! Was ich für Euch tue? Ich zahle unseren Heimbewohnern das Taschengeld aus ;) .

Robin Esser
Robin Esser

Robin Esser

Nach meiner Ausbildung zum Erzieher habe ich Erziehungswissenschaft und im Anschluss Rehabilitationswissenschaft studiert. Ich arbeite seit Februar 2019 im Haus Trialog und habe vorher 10 Jahre in der Behindertenhilfe gearbeitet.

Gerne begleite ich dich in deinem neuen Lebensabschnitt und unterstütze dich dabei in Schule, Beruf oder auch auf dem Weg in die eigene Wohnung durchzustarten. Auch sonst möchte ich für dich da sein, dir in Krisensituationen helfen und immer ein offenes Ohr für dich haben. Im Alltag freue ich mich aber genauso darauf mit dir eine gute Zeit zu verbringen, gemeinsam zu lachen und dich für schöne Aktivitäten zu begeistern.  

Unser Nino
Unser Nino

Hallo ich bin Nino, ein spanischer Wasserhund-Mix, 

ca. am 01.07.2006 auf La Gomera geboren und ein ehemaliger Strandstreuner. Meine Hobbies sind Essen, Schlafen, Spaziergänge machen, Schmusen, Spielen und meine Freunde treffen. Mein derzeit bester Freund heißt Timmi.

Ich lebe mit Katja Waldschmidt und noch Anderen in einem Haus - und das ganz gerne. Wir haben einen großen Garten und die Freunde im Haus schenken mir auch Hundekekse. Am Schönsten ist, wenn alle da sind. Ich bin seit 2012 in der Stiftung.

Stefan Teuber
Stefan Teuber

Stefan Teuber 

Ich komme einmal wöchentlich ins Haus, um mit Bewohnern, die Lust dazu haben, Musik zu machen.

Ihr könnt Gitarre oder Bass spielen, aber auch darüber hinaus mit Hilfe des hauseigenen Instrumentenfundus Klängen, Lauten, Tönen und Worten, die die Welt noch nicht gehört hat, Gehör verleihen.

Andreas Bartholome
Andreas Bartholome

Andreas Bartholome 

Ich bin Ergotherapeut im  Haus Trialog in Essen und im Wulf-Alexander Strauer-Haus in Düsseldorf. Ich werde versuchen, zusammen mit Dir, Deine schulischen sowie Deine beruflichen Stärken herauszufinden und diese zu fördern.

Die Ergotherapie in unseren Häusern bietet vielseitige Möglichkeiten Deine Talente, Fähigkeiten und Neigungen praxisnah zu erkunden und gegebenenfalls zu verbessern. Ich freue mich darauf, Deine kreativen oder handwerklichen Ideen mit Dir zusammen in die Tat umzusetzen.

Sarah Segerath
Sarah Segerath

Sarah Segerath

Ich bin seit Januar 2011 im Haus Trialog tätig. Als staatlich anerkannte Erzieherin war ich schon in verschiedenen Bereichen mit Kindern und Jugendlichen beschäftigt.

Zuerst einmal möchte ich Dich kennen lernen und stehe Dir bei allen Fragen des täglichen Lebens zur Seite. Wir werden zusammen schauen, welches Deine Ziele sein könnten und wie wir diese umsetzen können. Dies betrifft den Alltag bis hin zu schulischen/beruflichen und freizeitgestalterischen Zielen.

Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch mit Deinen Sorgen und Problemen an mich wenden. Ich habe in der Vergangenheit schon vielen Jugendlichen dabei helfen können. Ich freue mich darauf, Dich kennen zu lernen.

Jana Soemer
Jana Soemer

Jana Soemer

Seit 2016 bin ich Sozialarbeiterin. Ich habe schon einige Zeit in einer Tagesstätte und dem Betreuten Wohnen mit Menschen mit psychischen Krankheiten gearbeitet. Danach habe ich ein Auslandsjahr in Kanada gewagt und nun arbeite ich seit Anfang 2019 im Haus Trialog.

Ich wünsche mir in erster Linie, dass Du Dich hier wohlfühlen kannst. Aber auch wenn es einmal schwierig werden sollte bin ich für Dich da.

Gemeinsam können wir schauen was deine Wünsche und Ziele sind und wie du deine Zeit hier gestalten kannst um diese zu erreichen. Ich freue mich auf die kommende Zeit und darauf Dich kennenzulernen.

Momo
Momo

Momo

Hallo, mein Name ist Momo. Geboren wurde ich in Rumänien, dort bin ich mit meinem Bruder Andor in einem öffentlichen Tierheim gelandet. Über Umwege bin in dann in ein kleines Tierheim im Sauerland vermittelt worden, wo ich Frau Soemer schöne Augen gemacht habe, sodass ich sie kurze Zeit später schon mit ins Trialog begleiten durfte.

Am Anfang muss ich jeden erstmal etwas kritisch begutachten, aber wenn du gut mitarbeitest kann ich mir auch vorstellen mal eine Runde mit dir spazieren zu gehen und mich hinter den Ohren kraulen zu lassen. ;-)

Simone vom Endt
Simone vom Endt

Simone vom Endt

Ich bin Diplom Sozialpädagogin und staatlich examinierte Krankenschwester.  Seit dem Jahr 1995 bin ich im psychiatrischen Bereich tätig und konnte die unterschiedlichsten psychiatrischen Arbeitsfelder kennen lernen.

Im Jahr 2007 traf ich zum ersten Mal auf die Professor Dr. Eggers-Stiftung, welche mich immer noch sehr begeistert, da der Mensch hier im Mittelpunkt steht. Gerne unterstütze Dich in allen Lebensbereichen, stehe Dir mit Rat und Tat zur Seite und suche individuelle Lösungswege mit Dir. Ich freue mich schon sehr darauf Dich kennen zu lernen und Dich ein Stück Deines Lebens begleiten zu dürfen.

Richie vom Endt
Richie vom Endt

Richie

Ich bin Richie vom Endt und komme aus Spanien! Ich wurde im Jahr 2012 von Frau vom Endt adoptiert und gehe seitdem täglich mit ihr zur Arbeit.

Ich bin ein echter Profi und bleibe immer ruhig und gelassen, egal wie hektisch oder unruhig es gerade ist. Meine Hobbys sind: spazieren gehen, schwimmen, buddeln und auf dem Sofa chillen. Ich würde mich freuen, wenn Du uns mal zu einem Spaziergang begleitest, aber auch ein paar Streicheleinheiten nehme ich dankbar an.

Evgeniia Smarra
Evgeniia Smarra

Evgeniia Smarra

Seit 2020 unterstütze ich die Stiftung als Dipl.-Ökonomin bei finanziellen und buchhalterischen Fragen. Ein Buchhalter ist ein Zahlenjongleur. So jongliere ich täglich zwischen Soll und Haben, beschäftige mich mit den Einnahmen und Ausgaben der Stiftung und bin dafür zuständig, die Rechnungseingänge und -ausgänge im Auge zu behalten.